bg
Produkte & Beschreibung

Der OroTox Test untersucht Stoffwechselprodukte von Bakterien aus Zahnfleischerkrankungen, infizierten und toten, wurzelbehandelten Zähnen. Bakterien in toten und wurzelgefüllten Zähnen können nicht nur Infektionen verursachen, Sie sondern auch hochgiftige Substanzen ab.

Mit dem OroTox Test gibt es nun ein Verfahren, diese Gifte im Mund zuverlässig zu bestimmen.

Die am besten erforschten giftigen Substanzen sind reaktionsfreudige Schwefelverbindungen wie Schwefelwasserstoff (H2S) und Methyl-Merkaptan (CH3SH). Sie sind deshalb so belastend für unseren Organismus, da sie Enzyme hemmen und blockieren können, die unseren Stoffwechsel ermöglichen.

Die Folgen können irreversible Zahn- und Gesundheitsschäden sein.

Der OroTox-Test — ein Test in 2 Teilen:

Streng genommen gliedert sich der OroTox-Test in 2 Teile:

Teil 1 – die Schwefeltoxin-Messung

Dieser Test ist ein praxisorientierter Schnell-Test um Schwefelverbindungen (thiolhaltige Verbindungen) Polyamine und Totalproteine im paradontalen Sulcusfluid (Sekretflüssigkeit in den Zahnfleischtaschen) semiquantitativ nachzuweisen.

Teil 2 - Eiweißtoxin-Messung

Die Eiweißtoxinmessung des OroTox Tests wurde entwickelt, um einen erhöhten Gehalt an Gesamtproteinen im Zahnsulkus zu erkennen.