OroTox®

Zahngesundheit ist messbar!

Der OroTox®-Test ist ein Basistest, um schnell mögliche Enzymblockaden der Mitochondrien abschätzen zu können.

orotox-produkt-offen

EINFACH


SCHNELL


SCHMERZLOS


Er hilft bei der Entscheidung, ob ein wurzelbehandelter Zahn gezogen werden muss oder stattdessen saniert und überkront werden kann. Mit OroTox® können Sie als Zahnarzt innerhalb von Minuten entscheiden, ob der verdächtige Zahn Zahntoxine abgibt. Bisher fehlte eine wissenschaftliche Nachweismethode, um die verdächtigen Zähne einwandfrei zu identifizieren.

orotox-test-im-ueberblick-behandlung
Der OroTox®-Test im Überblick:
  • Der Test hilft bei der Entscheidung, ob ein wurzelbehandelter Zahn gezogen werden muss oder saniert und überkront werden darf – auch beim Fehlen von röntgenologischen Veränderungen.
  • Der Test ermöglicht den Patienten, ihre Zähne zu erhalten, ohne Gefahr einer Streuung von Bakterien und deren Gifte im Organismus.
  • Der Test beantwortet die Frage:
    Geben tote und/oder wurzelbehandelte Zähnen Gifte ab, die Nerven schädigen oder lebenswichtige Enzyme blockieren?
  • Der Test beantwortet die Frage:
    Befinden sich Bakterien in den Zahnfleischtaschen, die andere Organe schädigen können?
croppedimage220121-faq-01

Finden Sie nachfolgend Antworten auf häufige Fragen zur Anwendung

croppedimage220121-orotox-gesamt-001web2

Erfahren Sie hier mehr über die Grundlagen von OroTox® und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse

croppedimage220121-anwender

Finden Sie hier OroTox®-Anwender und Therapeuten in Ihrer Nähe

Kundenstatements

„Der OroTox®-Test ist unerlässlich für jeden integrativ arbeitenden Zahnarzt, aber auch für jeden anderen Arzt, der das Krankheitspotential der Zähne in seine umfassende Evaluation mit einbeziehen will.“

„Der OroTox®-Test ist klasse!“ Patientin wies beim Zahn 26 einen OroTox®-Wert von 0.4 auf. Der Zahnarzt wollte zuerst den Zahn nicht ziehen mit dem Argument, dass auf dem Röntgenbild nichts zu sehen wäre, der Zahn sei „in Ordnung“. Die Patientin bestand auf die Extraktion. Der extrahierte Zahn zeigte tatsächlich eine völlig degenerierte Wurzel, worauf der Zahnarzt eingestand: „Ja es war doch eine gute Idee, den Zahn gezogen zu haben.“

„Angehängt sende ich Ihnen 2 Fotos des extrahierten Zahnes 12 unserer gemeinsamen Patientin. Überraschend sieht man einen deutlichen Granulom wohl nicht an der Wurzelspitze sondern auf der mesialen Wurzelfläche! Also, der Störfeld war tatsächlich vorhanden und eine Wurzelbehandlungsrevision oder Stiftkronenerneuerung hätte nichts gebracht. Ich denke diese Mitteilung wird Sie sehr interessieren und Ihre OroTox®-Diagnose bestätigen.

„Dental infections rank as the most universal affliction of humankind. The discomfort caused by these infections and their enormous cost (dental infections rank third in medical costs, behind heart disease and cancer, in the United States) gives dental diseases prominence…“

„Oral infections influence the pathogenesis of many diseases and conditions. An assessment of health status must include that of the oral cavity.“

„There are numerous dental reviews that link periodontal disease to systemic illnesses. Part of the job of a dentist is to convince the patient that they truly have a problem in the mouth that can affect their general health. This is especially true for pregnant mothers.“
[/anything_carouse]24-statements-unserer-kunden-1-13928a-13928b23-statements-unserer-kunden-1-13928a

Kundenstatements